Was ist ein Freudscher Versprecher?

Was ist ein Freudscher Versprecher

Oft werden Ausdrücke und Weisheiten umgangssprachlich verwendet ohne den Hintergrund zu kennen. Dies kann dazu führen, dass der eigentliche Sinn des Gesagten gar nicht mehr in den Kontext passt. Damit dies nicht passiert hier die Erklärung: Was ist eigentlich ein freudscher Versprecher?

Ein Phänomen nach Sigmund Freud

Der Ausdruck „freudscher Versprecher“ geht auf den Psychologen Sigmund Freud zurück. Freud gilt bis heute als einer der einflussreichsten Menschen des 20. Jahrhunderts. Er ist der Begründer der Psychoanalyse, seine Theorien und Ansätze werden auch heute noch diskutiert und finden Anwendung. Ein großer Denker, dessen Ideen auch unsere heutige Umgangssprache prägt.

Die Freudsche Fehlleistung

Was ist nun also der berühmte freudsche Versprecher? Grundsätzlich geht es darum, dass eine Aussage einen inhaltlichen Fehler enthält, der aber dann doch unbewusst eine Wahrheit hervorbringt. Also ein Versprecher, der eigentlich die Aussage verfälscht, welcher aber doch eine wahre Aussage zum Vorschein bringt, die derjenige, dem der Versprecher passiert ist, ggf. gar nicht laut aussprechen wollte. Man könnte sagen, dass der Freudsche Versprecher ausversehen einen Gedanken preisgibt.
Das Gedachte des Aussprechenden kommt also aufgrund psychischer Ursachen zum Vorschein, was dem Gedanken auch eher entspricht als das eigentlich Gemeinte. Sigmund Freud erwähnte dieses Phänomen in „Zur Psychopathologie des Alltagslebens“ schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Freudscher Versprecher Beispiele

Am einfachsten ist das Prinzip der Freudschen Fehlleistung wohl über Beispiele zu erklären. Freud selbst nutze folgendes Beispiel:
„Ein Mann erzählt von irgendwelchen Vorgängen, die er beanstandet, und setzt fort: Dann aber sind Tatsachen zum ‚Vorschwein‘ gekommen. ([…] Auf Anfrage bestätigt er, dass er diese Vorgänge als ‚Schweinereien‘ bezeichnen wollte.) ‚Vorschein und Schweinerei‘ haben zusammen das sonderbare ‚Vorschwein‘ entstehen lassen.“ – Sigmund Freud

Beispiele im Video:


Bildquelle:
Georg Sander / pixelio.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.