Tierfreundliche Schädlingsbekämpfung – Wie werde ich ungebetene Gäste in Haus & Garten los?

schädlingsbekämpfung lebenfalle maus & wühlmaus

Obwohl ein Großteil sogenannter Schädlinge einen harmlosen Eindruck macht, stellen sie Haus- und Wohnungsinhaber oft vor große Schwierigkeiten.

Vor allem, wenn diese Tiere Materialien oder Mauerwerk beschädigen und schlimmstenfalls sogar gesundheitsschädliche Keime übertragen. Wie also Haus & Garten tiefreundlich schützen?

Neben der bekannten Lebend-Mausefalle oder auch Schnapp-Mausefalle sind auch andere tierfreundliche Methoden zur Schädlingsbekämpfung in Mode gekommen. Lebendfallen, zum Beispiel die Lebendfalle Maus oder die Wühlmausfalle, sind tierfreundliche Fallen, die diese unbeliebten Gäste am Leben lassen und trotzdem sicher verwahren. Zudem sind sie giftfrei und meist wiederverwendbar.

Damit ist es möglich, sobald die Falle zuschnappt den unerwünschten Gast andernorts auszusetzen und für sein Überleben zu sorgen.
Bei Lebendfallen sollte allerdings immer bedacht werden, dass sie mehrmals täglich kontrolliert werden müssen, da Mäuse und Ratten oder anderes Getier ohne Wasser schnell verenden. Und genau das sollte ja eine Lebendfalle verhindern.

Zuverlässig, sicher und tierfreundlich

Ein Piepsen, ein kurzer Klick und schon sitzt die Maus in der Falle und das Unternehmen Maus fangen ist erfolgreich beendet. Viele Lebendfallen für Mäuse werden aus durchsichtigem Kunststoff hergestellt. Das macht schon von weitem ersichtlich, dass der Schädling in die Falle geraten ist.
Der dabei eingesetzte Mechanismus lässt sich relativ einfach erklären. Die Maus läuft dem Köder entgegen, dabei drückt sie den Rahmen zu Boden und die dadurch offen gehaltene Tür fällt zu. Die Maus kommt unverletzt nur mit einem leichten Schreck davon und kann umgehend wieder ausgesetzt werden. Die Falle ist sofort wieder einsatzbereit.

Damit die Maus nicht in Panik verfällt, sollte die Falle möglichst alle zwei Stunden kontrolliert werden. Vorsicht ist bei der Anwendung von Lebendfallen stets geboten. Mäuse und auch Ratten sind als Schädlinge Überträger von Keimen, guter Schutz ist deshalb ein Muss.

Universal Rundfalle

Ist man davon betroffen, dass bereits zahlreiche Mäuse oder Ratten zugegen sind, hat sich die Universal Rundfalle als nützlich erwiesen.
Die aus Draht gefertigte Falle ist mit vier Eingängen ausgestattet inklusive vier Fangabteilen. Diese schon in der Praxis oftmals angewandte Falle hat sich bestens bewährt für den Lebendfang von mehreren Schädlingen.
Auch in diesem Fall kann der Fang an anderer Stelle wieder in die Freiheit entlassen werden.

Lebendfalle für Ratten

Die Lebendfalle für Ratten ist von der Konstruktion her gesehen ähnlich der Lebend-Mausefalle. Allerdings sind hier stärkere Drahtgitter angebracht, das ganze Konstrukt ist auch wesentlich stabiler und besitzt mehr Standfestigkeit.
Die Anwendung ist ebenfalls sehr einfach. Türmechanismus aufspannen, Fressköder am Ende der Falle auslegen. Ratte läuft in die Falle, berührt dabei den Auslöser und die Tür schließt sich automatisch. Das Tier bleibt am Leben und kann an geeigneter Stelle wieder ausgesetzt werden.
Lebendfallen sind geeignet für Haus und Garten.

Bezugsquellen für Lebendfallen

Kaufen kann man Lebendfallen im Tierhandel oder im Internet. Die meisten dieser Fallen werden aus den Materialien Kunststoff, Metall oder Holz gefertigt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.