Der Frühling kommt – Ab in den Garten!

ggarten frühlingsfit machen

Die Tage des Winters sind gezählt. Gartenliebhaber warten meist mit Ungeduld auf das Ende des Winters, denn dann können sie endlich wieder im Garten tätig werden.
Und es gibt einiges zu tun, wenn die Winterpause im Garten vorbei ist. Wann das ist, hängt von der Region ab – Bergregionen haben immer eine kürzere Vegetationsperiode als das Flachland – und von jährlichen Schwankungen.
Gartenbesitzer entwickeln aber in der Regel ein Gefühl dafür, wann die letzte Frostperiode vorüber ist. Und dann geht es ab in den Garten. Kalendarisch mögliche, spätere Frostnächte wie die Eisheiligen spielen nur für einige Aussaaten und Gemüsepflanzen eine Rolle.

Beetpflege

Idealerweise hat man Stauden, Ziergräser und andere Bepflanzungen in Beeten und Rabatten im Herbst nur leicht zurückgeschnitten. Sind noch einige Zentimeter der Stängel und des Laubes stehen geblieben, entstand so eine guter Frostschutz im Winter für Pflanzen und Bodenlebewesen.
Zu Beginn des Frühlings wird alles entfernt. Abgestorbene Blätter und Stängel werden bis zum Boden abgeschnitten und abgesammelt. Wildkräuter zwischen den Stauden werden ebenfalls entfernt. Danach wird der Boden vorsichtig gelockert. Je nach Bodenart kann jetzt, bei sehr sandigen Böden, Humus oder Kompost untergemischt werden oder, bei lehmigen Boden, mit etwas Sand aufgelockert werden.

Obst- und Gemüsebeete

Nicht nur Rabatten müssen von Wildkräutern befreit und der Boden gelockert werden, das gilt auch für das Erdbeerbeet. Alte Blätter müssen sorgfältig entfernt werden. Der Boden muss zwischen Erdbeerpflanzen, Himbeeren, Brombeeren und Ähnlichem vorsichtig gelockert werden. Jetzt nur noch für Gemüse die Beete umgraben.

Obstbaumschnitt

Traditionell werden Bäume vor Ostern zurückgeschnitten, weil das Holz auf den Osterfeuern verbrannt wurde. Biologisch spricht auch einiges für diesen Zeitpunkt.
Allerdings kann es notwendig sein, einen Baum zu fällen. Möchte man das Holz selbst verwerten, zum Beispiel für den Kamin oder einen Gartengrill, kann ein hydraulischer Holzspalter dabei helfen, die Äste zu zerkleinern.

Rasenpflege

Auch der Rasen muss mit Frühlingsbeginn ‘gelockert’ werden. Jetzt ist die beste Zeit zum Vertikutieren. Dabei werden Moos, einzelne Blätter und kleine Steinchen entfernt. Der Boden wird leicht angeritzt. Bei Bedarf kann anschließend gedüngt und nachgesät werden.

Terrasse und Wege

Auch gepflasterte Flächen wollen nach Schnee, Eis und Winterstürmen gereinigt werden. Bei kleineren Flächen ist man mit Straßenbesen und Fugenkratzer bald fertig. Bei größeren Flächen kann ein Laubsauger nützlich sein. Da dieser in der Nähe von Blumenbeeten auch Mikroorganismen und Kleinstlebewesen im Boden zerstören kann, sollte man ihn achtsam einsetzen. Gute Laubsauger kaufen kann man online und in jedem Baumarkt. Das Sortiment ist bei Spezialhändlern im Internet meist größer.
Nach dem Frühjahrsputz in Beet, Rasen und Wegen ist nun der Garten frühlingsfit.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.